start of page
AnmeldungTrägerverein für Schüler-, Jugend- und Kinderkultur
Habich-Dietschy-Strasse 1
4310 Rheinfelden
Tel: 061 831 72 63,
Trägerverein für Schüler-,
Jugend- und Kinderkultur

Anmeldung
Über uns


Anmeldung
Barbara SchneiderBarbara Schneider

In meiner Kindheit gab es viel Raum und Anregung für kreatives Spielen. Als Jugendliche studierte ich an der Kunstgewerbeschule Zürich. Anschliessend war ich in verschiedenen handwerklichen Berufen tätig.
1991 fand ich die Stelle als Spielplatzleiterin im Robi Augarten. Im Laufe dieser Tätigkeit studierte ich berufsbegleitend an der Fachhochschule Luzern.

Meine Freizeit verbringe ich bei meinem Partner und seinen Schlittenhunden im Wallis. Dort habe ich 2 grosse Gärten wo ich viele Gemüse und Früchte anbaue. Den Winter verbringen wir in den Bergen im Schnee. Ich bin Mutter von zwei Söhnen und Grossmutter von drei Enkeln.

Meine ganz grosse Leidenschaft ist das Bauen. Weil dieser Virus ansteckend ist entsteht mit der tatkräftigen Unterstützung der Kinder auf dem Robi eine hölzerne Hüttenstadt mit mehrstöckigen Häusern, Stadtmauer, Wehrgängen und Türmen. Es ist dies eine ewige Baustelle und ein kreativer Ort der Weiterentwicklung, den es in dieser Art wohl sonst nirgendwo gibt auf der Welt.

Stellenleitung Robi Augarten, Pensum 70%
Soziokulturelle Animatorin und Spielraumplanerin
Auf dem Spielplatz tätig seit 1991
Pascal ZwahlenPascal Zwahlen

Nach meiner Ausbildung als Metallbauschlosser verliess ich 1992 die Schweiz und reiste nach Zentral- Amerika.
Nebst meinen Abenteuern in diesem Land kam ich auch immer wieder mit den Einheimischen Kindern in Kontakt, welche in den Strassen ihre Waren verkauften.
Obwohl ich nie etwas von ihnen kaufte, gaben sie sich doch immer sehr viel Mühe mit mir zu verhandeln.
Da ich mich auch längere Zeit in einer Stadt aufhielt, verbrachte ich sehr viel Zeit mit den Kindern. Es entwickelte sich eine kleine Freundschaft zwischen Ihnen und mir und dabei ging es nicht mehr nur um Geschäfte.
Als ich zurück in die Schweiz kam, war für mich klar, dass ich mir eine Arbeit mit Kindern suche. Schon bald fand ich eine Stelle als Praktikant auf dem Robinsonspielplatz in Birsfelden. Aber dort konnte ich nur für ein Jahr bleiben.
Doch wie es der Zufall wollte wurde auf dem Robinsonspielplatz in Rheinfelden eine Teilzeitstelle angeboten. Das ist jetzt 23 Jahre her und die Arbeit mit den Kindern auf dem Platz macht mir immer noch sehr viel Spass. In meiner Freizeit bin ich Musiker, Gitarrist, Schlagzeuger, Keyboarder und Komponist.
Muki TasdemirMuhammed Tasdemir

Ich bin ein sehr aufgestellter, sportbegeisterter Junge der bis anhin am Bodensee lebte. Im Sommer 2015 habe ich die Ausbildung zum Sanitärinstalateur beendet und weiterhin auf meinem Beruf gearbeitet. Bis zu dem Zeitpunkt als der Marschbefehl in meinem Briefkasten landete. Die Zeit im Militär macht mir grosse Freude und ich entschied mich dazu eine Karriere im Militär anzustreben. Leider hatte ich während meiner Offiziersausbildung einen Unfall.
Es folgte eine Phase der Neuorientierung insbesondere für meine Berufliche Zukunft. Ich begann mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit in einem Kindergarten und arbeitete später in einer Primarschule als Unterstützung der Lehrperson. Diese Arbeit mit Kindern hat mir grossen Spass gemacht.
Diese Erfahrungen bewogen mich mir eine Ausbildungsstelle als Sozialpädagogen zu suchen, die meinen Wünschen und Fähigkeiten entsprach. Daraufhin habe ich den Robi kennengelernt und beschloss meinem Glück nachzugehen.

Praktikant RobiSpielplatz Augarten 70%
Sanitärinstalateur EFZ und Sportler
Im Robi tätig seit 2019
Stefanie SommerStefanie Sommer

Ich bin 30 Jahre alt und wohne seit dem Sommer 2018 in Basel. Aufgewachsen bin ich in Buchs, im Kanton St. Gallen. Gelernt habe ich Chemielaborantin. Anschliessend habe ich dort noch sieben Jahre gearbeitet und konnte verschiedene Tätigkeiten übernehmen, dazu auch die praktische Betreuung der Lernenden in dieser Abteilung.

Nach dieser Zeit wollte ich etwas Neues. Die Arbeit mit Menschen, das Lebhafte und das zum Teil Unberechenbare hat mich in der Jugendarbeit beim Schnuppern sehr angesprochen. Dort durfte ein Jahr Praktikum machen. Ich konnte viele neue Aufgaben ausführen, wie zum Beispiel das Organisieren verschiedener Anlässe. Das grösste Projekt war die Kinderbaustelle in Buchs.

In meiner Freizeit bin ich oft in Buchs bei meiner Familie und geniesse auch die Zeit mit meinem ‘’Gottimeitli’’.
Zurzeit bin ich bis Ende Juli als Praktikantin auf dem Robi und freue mich jeden Tag auf die Arbeit.

Praktikantin Robi Augarten, Pensum 60%
Chemielaborantin
Auf dem Spielplatz seit Dezember 2018